Content Marketing ist eines der vielen Modewörter, die immer wieder durch die digitale Welt geistern. Irgendwie klingt es nach einer Maßnahme, die zeitaufwändig ist und sich daher nur große Unternehmen leisten können. Dabei können auch EPUs und kleinere Unternehmen von einer guten Content-Marketing-Strategie profitieren.

Was bedeutet Content Marketing?

Unter dem Begriff Content Marketing versteht man eine Marketing-Technik, mit der man an eine definierte Zielgruppe maßgeschneiderte Informationen kommuniziert. Dabei werden die Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens präsentiert, mit dem Ziel, bestehende Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Wichtig ist, dass Sie dabei immer den Kunden und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen.

Ich stelle Ihnen eine Methode vor, mit der Sie in relativ kurzer Zeit relevanten Content für Ihre Kunden erstellen können.

Schritt 1: Wofür steht mein Unternehmen und wie kommuniziere ich mit meinen Kunden?

In einem ersten Schritt überlegen Sie, wo Sie Ihr Unternehmen einordnen und wie Sie derzeit mit Ihren Kunden kommunizieren. Folgende Fragen können dabei hilfreich sein:

  • In welcher Branche bin ich mit meinem Unternehmen tätig?
  • Verkaufe ich Dienstleistungen oder Waren?
  • Was unterscheidet mein Unternehmen von anderen in dieser Branche?
  • Wie groß ist mein Unternehmen (Anzahl der Kunden, Anzahl der Mitarbeiter, Höhe des Umsatzes)?
  • Habe ich viele Stammkunden oder eher Laufkundschaft?
  • Sind meine Kunden Konsumenten (B2C) oder Unternehmen (B2B)?
  • Wie betreue ich meine Kunden (persönlich, telefonisch oder über ein Online-Portal)?

Bei dieser Bestandsaufnahme lohnt es sich, auch ins Detail zu gehen. Denn Sie wollen ja auch passende Inhalte für Ihr Unternehmen und Ihre Kunden finden und kommunizieren.

Schritt 2: Welche Inhalte begeistern mich selbst?

Stellen Sie sich nun die Frage: Welche Inhalte motivieren mich selbst zum Lesen, Klicken oder Teilen? Was erwarten Sie von Unternehmen, denen Sie in sozialen Medien folgen? Höchstwahrscheinlich sind das Inhalte, die Ihre Fragen beantworten, Lösungen für Ihre Probleme anbieten oder wertvolle Tipps liefern. Vielleicht sind es auch Anregungen und Ideen, die Sie im Alltag umsetzen wollen.

Schritt 3: Welche Inhalte könnten meine Kunden begeistern?

Im nächsten Schritt überlegen Sie, was diese Inhalte für IHRE Kunden sein könnten. Als Basis für diese Überlegungen dient Ihr Unternehmens- und Kundenprofil, das Sie im ersten Schritt erarbeitet haben.

Hier ein paar Beispiele:

  • Sie verkaufen Stoffe über einen Online-Shop? Dann stellen Sie doch Nähanleitungen für Bekleidung oder Inneneinrichtung wie Vorhänge online.
  • Sie betreiben ein Hotel in der Wiener City? Kooperieren Sie mit Restaurants in der Umgebung und bieten Sie jeden Sonntag ein Special-Dinner für Ihre Gäste an.
  • Sie sind Inhaber einer Marketing-Agentur und tüfteln gerade an einem neuen Angebot für Ihre Kunden? Binden Sie Ihre Kunden in den Entscheidungsprozess ein und stellen Sie gezielte Fragen zu Ihrem neuen Produkt.

Seien Sie kreativ und probieren Sie Verschiedenes aus. An den Reaktionen Ihrer Kunden merken Sie recht schnell, was diese interessiert und was weniger ankommt.  Sie können Content Marketing übrigens für Ihre Website, aber genauso für Ihre Social-Media-Auftritte anwenden.

Abbildungsnachweis:

Content marketing is king, online concept: © Gonzalo Aragon #192400145 www.shutterstock.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen