Beiträge mit Neuigkeiten aus dem Unternehmen und Informationen zu Produkten oder Events sind ein wichtiger Bestandteil Ihrer Facebook-Seite. Aber auch Spaß und Unterhaltung sollten nicht zu kurz kommen.

Mit einem Gewinnspiel wecken Sie den Sportsgeist Ihrer Fans und schaffen Emotionen bei den TeilnehmerInnen. Und nicht zuletzt erzeugen Sie Interaktion und somit Reichweite.

Damit Ihr Gewinnspiel ein voller Erfolg wird und Sie rechtlich nichts falsch machen, sollten Sie bei der Planung und Umsetzung einiges beachten.

In diesem Beitrag verrate ich Ihnen, wie Sie ein Gewinnspiel aufsetzen, das Ihre Fans zum Mitmachen animiert und Ihrer Facebook-Seite mehr Reichweite bringt.

Welche Aufgabe müssen die Teilnehmer erfüllen?

Auch wenn Ihnen persönlich das Lösen von komplexen Rätseln Spaß macht, empfehle ich Ihnen eine möglichst einfache Aufgabenstellung. Die Zeit Ihrer Facebook-Fans ist begrenzt. Wer lange nachdenken muss, verliert schnell die Lust am Mitmachen.

Stellen Sie Ihr Unternehmen in den Mittelpunkt der Aufgabe oder Frage. Ein paar Beispiele:

  • Bist du ein Hunde- oder Katzenmensch?“ Diese einfache Frage eines Tierarztes spricht viele an und ist leicht zu beantworten. Der Gewinner wird aus allen Kommentaren gezogen.
  • Bäckereien können ihre Fans auffordern, in einem Kommentar Vorschläge für den Namen einer neuen Brotsorte zu machen. Der beste Vorschlag gewinnt.
  • Sie sind FremdenführerIn? Dann lassen Sie Ihre Fans Fotos ihrer Lieblingsplätze in Wien posten. Das Bild mit den meisten Likes gewinnt.
  • Ereignisse im Unternehmen können ebenfalls eine Rolle spielen, zum Beispiel ein Firmenjubiläum. „Wie lange gibt es unser Unternehmen schon? a) 5 Jahre oder b) 20 Jahre.“ Aus den richtigen Antworten wird ein Gewinner ermittelt.

Das Markieren (Taggen) auf Bildern ist zulässig, aber nur wenn die Person auf dem Bild sichtbar ist. Erlaubt ist zum Beispiel folgende Aufforderung: „Markiert euch auf den Bildern von unserer letzten Veranstaltung, um am Gewinnspiel teilzunehmen.

Was ist nicht erlaubt?

Persönliche Chroniken und Freundschaftsverbindungen dürfen nicht für die Organisation von Gewinnspielen genutzt werden.

Folgende Gewinnspiele sind daher nicht erlaubt:

  • Postet einen Beitrag in der Chronik eurer Freunde, um zu gewinnen.
  • Teilt den Beitrag in eurer Chronik, um teilzunehmen.
  • Alle die den Hashtag „#MachMit“ verwenden, nehmen am Gewinnspiel teil.

Was soll der Gewinner als Preis bekommen?

Bunte PaeckchenKleinere Unternehmen haben nicht das Budget, um als Preis ein iPad zu vergeben. Das ist aber auch gar nicht notwendig. Wichtig ist nur, dass der Preis etwas mit Ihrem Unternehmen zu tun hat.

Für lokale Unternehmen bieten sich Gutscheine für Ihre Dienstleistungen an. Ein Yoga-Institut könnte zum Beispiel einen Gutschein für eine Einzelstunde verschenken, ein Restaurant eine Einladung zu einem „Dinner for Two“. Das macht aber nur Sinn, wenn die meisten Fans auch im Umkreis Ihres Unternehmens leben.

Neben Gutscheinen sind zum Beispiel auch Fachbücher, die inhaltlich mit Ihrem Unternehmen zu tun haben, eine Geschenkmöglichkeit.

Wie gestalte ich ein Gewinnspiel-Post?

Damit Ihr Gewinnspiel im Newsfeed Ihrer Fans nicht untergeht, sollte es aus den anderen Beiträgen herausstechen. Das können Sie mit einem auffälligen Bild und einem gewinnenden Text erreichen.

Das Bild sollte Ihr Unternehmen und den Preis in den Mittelpunkt rücken. Eine Aufforderung wie „Jetzt teilnehmen…“ oder „Kommentiere und gewinne…“ animiert den Leser zum Mitmachen. Um Aufmerksamkeit zu erregen können Sie den Text etwas „reisserischer“ als sonst gestalten.

Achtung: Vermeiden Sie bitte den übermäßigen Einsatz von Rufzeichen oder Großbuchstaben. In der Social-Media-Welt heißt das, dass Sie „schreien“.

Das Gewinnspiel mit Werbung unterstützen

Nehmen Sie ein wenig Geld in die Hand und bewerben Sie Ihr Gewinnspiel mit einer Facebook-Werbeanzeige. Umso mehr Menschen Ihr Gewinnspiel sehen, desto mehr Interaktion (Liken, Kommentieren) erzeugen Sie.

Doch wie sieht es eigentlich mit den rechtlichen Voraussetzungen aus? Worauf Sie bei Teilnahmebedingungen und Co achten müssen, erfahren Sie in meinem nächsten Beitrag.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen